Alle Meldungen 2017

Russian Grand Prix - Sebastian sees positives in today’s results

30 04 2017 gp russland gp russia 20170430 1664757631 I think my getaway was ok. Maybe I could have been a bit more aggressive. There was a delay in turning the lights off, so that I didn't get a proper reading of how the grid was. Still, I had a good start but we had a strong head wind all day and Bottas could get a massive tow, so there was nothing I could do. Valtteri had a great race. He drove better than the rest of us so he deserved to win. Towards the end I was flat out, I had a feeling that I could get into DRS distance, maybe on the back straight, put some pressure on him and, who knows, lead him into a mistake, but he made none. What happened swith Massa was just a bit of a misunderstanding, I wasn't sure where he was going, but I did not lose the race at that point. Now we look ahead to Spain. We had a good answer about our car in Barcelona during testing days and I don't need to think about the championship. We had a very good start. We are here to win, to do our best, but we can still learn and improve. The speed was there today, but we could have done better. Yet, we have a strong car and a strong team and there is a lot of positive aspects.

>> Sebastian's message to the fans

Photo  © www.motorsportpics.de | Jerry Andre

Frohe Ostern für alle!

16 04 2017 gp bahrain 20170418 1198805922 Als ich sah, dass es wieder eine Safety-Car-Phase gibt, dachte ich – nicht schon wieder! Aber dieses Mal ging zum Glück alles gut.
Mein Ferrari war wirklich wie ein Traum zu fahren. Ich spürte von Anfang an, dass ich den nötigen Speed habe, um zu gewinnen. Was für ein Tag! Ich hatte schon gestern ein gutes Gefühl mit dem Wagen, das hat sich heute bestätigt. Die Runde zurück an der Box war so schön, mit all dem Feuerwerk, das konnte ich wirklich genießen. Wir kamen auch zuerst an die Box, diese Taktik ist ebenfalls aufgegangen.
An die WM will ich noch nicht denken, ein Schritt nach dem anderen, im Moment will ich einfach genießen, dass wir schnell sind und dass wir die von Mercedes versteckten Ostereier gefunden haben! Ich freue mich besonders für die ganzen Mitarbeiter in der Fabrik, die so hart für Kimi und mich arbeiten.

In so einem Moment würdest du am liebsten die Zeit anhalten, auf dass die Auslaufrunde ewig dauert, du willst das so lange als möglich genießen. Ich ahnte schon am Samstag, dass ich guten Speed habe im Dauerlauf. Wir hatten von der Balance her einen guten Schritt nach vorne gemacht, jetzt muss ich nur noch in der Quali zulegen.
Beim Start war es ganz wichtig, dass ich mich gleich auf Rang 2 setzen konnte, das hat geklappt. Auch von der Strategie her haben wir alles richtig gemacht. Der Wagen hat auf allen Reifen gut funktioniert, ich konnte zum Schluss mit den Walzen haushalten und den Triumph nach Hause fahren.

Ich versuchte zum Schluss, die Lücke zu kontrollieren. Ich erwartete einen Sturmlauf von Lewis, klar machte ich mir Sorgen, dass er mich noch schnappen würde. Und dann auch noch all der Verkehr vor mir! Aber es ging letztlich alles gut.
Wenn es jetzt noch Zweifler gibt, die glauben, dass Ferrari kein echter WM-Anwärter ist, dürften sie nun zum Schweigen gebracht worden sein.
Heute Abend erlauben wir uns eine Feier, aber schon ab Morgen denken wir wieder an die Arbeit. Ich ändere meine Meinung nicht – wer Weltmeister wird, muss zunächst mal an Mercedes vorbei, und wir nehmen ein Rennen nach dem anderen.

Foto © www.motorsportpics.de | Jerry Andre

You know he drives for Ferrari. You know he's a four-time world champion. You may even know that he gives his F1 cars affectionate nicknames. But would you like to learn a little more about the notoriously private Sebastian Vettel? Help is at hand with the first instalment of our new interview series…

 

2017 04 13 GP Bahrain

Q: Apart from driving a Formula One car, what is your favourite buzz?

Sebastian Vettel: Speed in general.

Q: Which film last made you cry?

SV: Lion [the 2016 film starring Dev Patel and Nicole Kidman]

Q: What are you afraid of?

SV: Tyre degradation! (Laughs)

 

>> zum kompletten Interview

Stimmen von Sebastian aus der FIA Pressekonferenz in Bahrain

15 04 2017 gp bahrain 20170415 1387396466 Als alle Piloten im zweiten Quali-Teil so dicht beisammen lagen, da dachte ich wirklich, dass wir eine Chance auf die Pole haben. Aber dann hat uns Mercedes ein richtiges Osterei gelegt und aus heiterem Himmel einige Zehntel gefunden – als ich im dritten Quali-Segment ihre ersten Zeiten sah, war mir klar, was da auf mich zukommt. Da war ich schon ein wenig geknickt.

Ich bin mit der Quali aber dennoch zufrieden, weil das Auto sich sehr gut anfühlt, besser als gestern. Unsere Veränderungen an der Abstimmung waren alle richtig. Und das macht Laune für das Rennen. Wir sollten auch im Grand Prix dichter an Mercedes dran sein als im Qualifying.

Meine erste schnelle Runde im letzten Quali-Teil war recht gut, aber gegen die Mercedes reichte es einfach nicht. Gegen hinten hatte ich Luft, also haute ich rein – aber der Schuss ging nach hinten los, weil die Runde nicht so sauber war.

Am wichtigsten ist mir, dass wir für Sonntag ein gutes Auto haben. Und wenn uns Mercedes nur ein paar Eier gelegt hat, so hoffe ich doch sehr, dass ich die am Sonntag finden kann.

In Australien und China war es knapp, wieso wir heute ein wenig mehr Abstand gesehen haben, das weiss ich nicht. Ich schätze, sie waren einfach überall ein wenig besser. Wir schwächelten vor allem im ersten und im dritten Pistenteil. Und wir waren in der Topspeed nicht gut genug. Aber das Rennen ist ein anderes Paar Schuhe als das Training.

Foto © www.motorsportpics.de | Jerry Andre

>> Bilder Galerie

2017 11 29 Test Abu Dhabi

>> Video Galerie

2017 11 23 GP Abu Dhabi preview

>> Helm Galerie

2017 11 11 Helm GP Brasilien

Bis bald in 2018 ...
26 | 11 | 2017

Nächster Event