Alle Meldungen 2016

Austausch zwischen viermaligem F1-Weltmeister und Racingteam der Hochschule

Santander ermöglicht einem Studierenden des Formula-Student-Teams Praktikum bei Ferrari

Mönchengladbach, 5. März 2015– Sebastian Vettel gab am heutigen Donnerstag Studierenden der Hochschule Niederrhein in der Unternehmenszentrale von Santander Tipps für den internationalen Wettbewerb Formula Student. Das Racingteam der Mönchengladbacher Hochschule präsentierte dem Weltmeister am Santander-Platz seinen selbstgebauten Rennwagen. Als Überraschung für die Studenten hatte Santander ein Praktikum bei der Scuderia Ferrari organisiert. Einen Gutschein dafür überreichte Sebastian Vettel stellvertretend an Prof. Dr. Michael Heber von der Hochschule Niederrhein.

Heute morgen war ich vielleicht noch etwas verschlafen. Ich wollte schauen wie glatt es ist, hatte aber alte Reifen drauf. Dabei habe mich etwas verschätzt und Ruckzuck stand ich verkehrt herum im Kiesbett. Ich kann Euch sagen: Danach war ich wach! Die Bedingungen waren heute für alle schwer, weil es ziemlich frisch war und die Sonne nicht richtig raus kam. Aber wir konnten viele Runden fahren, haben weiter an der Zuverlässigkeit gearbeitet und einiges probiert. Allerdings war es schwer wegen der Kälte eine echte Konstanz zu finden. Wir machen weiter unsere Hausaufgaben. Es ist noch schwer zu sagen, wo wir stehen, aber es fühlt sich gut an. 

Morgen beginnt endlich der Test in Barcelona für mich, worauf ich mich sehr freue. Ich komme gerade aus Italien, genau gesagt aus Maranello und Modena. In den letzten drei Tagen stand dort folgendes auf dem Programm: Scaglietti Fabriktour in Modena, wo ich die Möglichkeit hatte, mit einigen Mitarbeitern zu sprechen und mir die Produktion anzuschauen. Außerdem haben wir im Haus Enzo Ferraris und im Ferrari Museum gedreht. Im Ferrari Museum war ich schonmal als kleiner Junge und habe mir die Ferraris aus den verschiedensten Zeiten angeschaut, aber sie nun wieder zu sehen, hat richtig Spaß gemacht. Abends besuchte ich dann noch die World 488 GTB Premiere. Im Simulator habe ich auch gesessen, aber umso mehr freue ich mich morgen wieder im richtigen Auto zu sitzen.

Ich fände es sehr schade, wenn es in diesem Jahr keinen GP in Deutschland geben würde. Das Heimrennen ist für jeden Fahrer etwas Besonderes und deshalb hoffe ich, dass es noch zu einer Einigung kommt.

>> Bilder Galerie

2017 11 29 Test Abu Dhabi

>> Video Galerie

2017 11 23 GP Abu Dhabi preview

>> Helm Galerie

2017 11 11 Helm GP Brasilien

Bis bald in 2018 ...
26 | 11 | 2017

Nächster Event